Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

31.December.2016

Universelle Werte des Glaubens

 Am 26. und 27. Dezember 2016 unternahm der Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, Dipl. Theol. Ibrahim Olgun, eine offizielle Reise nach Bosnien und Herzegowina und wurde von einer Delegation der IGGÖ begleitet.

Im Rahmen des offiziellen Besuches traf er den Reisu-l-ulema (Großmufti) von Bosnien und Herzegowina Mag. Husein Kavazović, wobei beidseitige Zufriedenheit über das Treffen ausgedrückt wurde.

In ihren Ansprachen betonten sowohl Präsident Olgun als auch Reisu-l-ulema Kavazović die Bedeutung und Bereitschaft zur Zusammenarbeit und Kooperation zwischen den Institutionen beider Glaubensgemeinschaften. Danach besuchte Präsident Olgun samt Delegation die älteste und größte Bibliothek in der Balkanregion "Gazi Husrev-Beg" und traf dort mit dem Direktor Osman Lavić zusammen. Der Präsident besichtigte die prächtigen und einzigartigen Werke der Bibliothek. Präsident Olgun war auch Gast beim Radio- und Fernsehzentrum der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Bosnien und Herzegowina, wo er ein Interview gab. Eine weitere, wesentliche, Station während der Reise war das Treffen mit dem Dekan der Islamischen Fakultät in Sarajevo, Prof. Dr. Zuhdija Hasanović, wobei nochmal die Zusammenarbeit und Kooperation betont wurde - besonders bei den Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten für unsere StudentInnen und islamischen ReligionslehrerInnen. Der Abschluss des ersten Tages in Bosnien und Herzegowina war der Besuch des Grabes von Alija Izetbegović (ehem. Präsident) in Sarajevo.

Am zweiten Tag fand ein Gespräch in der österreichischen Botschaft in Sarajevo statt, wo Präsident Olgun und die Delegation vom Gesandten-Botschaftsrat Dr. Wolfgang Thill empfangen wurden. Nach einem konstruktiven Gespräch mit dem Gesandten wurde die Delegation der IGGÖ vom Bundesminister für Vertriebene und Flüchtlinge, Dr. Edin Ramić, empfangen. Im Rahmen dieses Besuches wurde auch über die aktuelle Flüchtlingsthematik gesprochen. Danach ging die Delegation zum Sarajevo-Tunnel, welcher bei der Belagerung von Sarajevo (1992-1995) eine äußerst wichtige Rolle für die Flucht aus der belagerten Stadt spielte. Im Rahmen des offiziellen Besuchsprogrammes besuchten der Präsident und die Delegation die schöne und größte Stadt der Herzegowina, Mostar, wo auch ein Treffen mit Mufti Salem Dedović stattfand. Nach einem kleinen Rundgang durch die Altstadt von Mostar kehrte die Delegation nach Sarajevo zurück.

Die IGGÖ bedankt sich bei dieser Gelegenheit noch einmal bei allen Gastgebern in Bosnien und Herzegowina für die konstruktiven und freundschaftlichen Gespräche und die herzliche Gastfreundschaft. Ein besonderer Dank gilt der gesamten Delegation der IGGÖ: den Vize-Präsidenten Abdi Tasdögen, MA, und Mag. Esad Memić, dem Sozialreferenten Mag. Senad Podojak, dem Kulturreferenten Mag. Hasudin Atanović, dem stellv. Generalsekretär DI Mouddar Khouja und dem Leiter des Präsidialbüro, Niyazi Cevikaslan.

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild

Audio

omega replica